Vom Rundling Satemin in das Wendland

Wandergruppe in Satemin

Die Rundlingslandschaft ist das herausragende Merkmal des Wendlandes. Die Geschichte der Dörfer und Häuser aber auch die Gegenwart der heute hier lebenden Wendländer sind die Erlebnispotentiale der beiden Wanderwege um Satemin.

Patenbetrieb für diese Wege und Informationen zu allen Wegen im Wendland: Landhotel Markthof Satemin

Rundlingsweg

Der kurze Rundlingsweg führt den Wanderer auf 7 km durch vier Rundlingsdörfer, durch Niederungswiesen und auf alten Kirchsteigen wieder zurück nach Satemin. Vorbei geht an der Gühlitzer Mühle und am urslawischen Dorf Meuchefitz.

Heerweg

Der Heerweg führt den Wanderer auf 13 km auf Napoleons Pfaden vorbei an Kranichbrutplätzen durch das Fachwerkstädtchen Lüchow und über die Hohe Geest zurück in den Rundling Satemin. Entdecken Sie das Sateminer Moor, vor das Dörfchen Klein Satemin (Prilep) vor Jahrhunderten wüst gefallen ist.

Zurück